688 Mischer I Rekorder

12-Kanal-Mischer mit integriertem 16-Spur-Rekorder und MixAssist™

688-L-panel-S
688-R-panel-S
SL-6-688-Receivers-Bag-S
688-back-panel-S
688-CL6-F-MixAssist
688-CL6-SL6_oblique_wOrBatt-S
 Firmware | User Guide | Quick Start Guide | Videos | Zubehör

Der 688 von Sound Devices verbindet die besten Features der 6er-Mischer und des 788T-Rekorders.

Mit dem neuen 688 ist die Wandlung der 6er-Serie zu vollwertigen Rekordern komplett vollzogen. All die Funktionen, die sich der Nutzer des 633 und 664 aus den bekannten 7er-Rekordern gewünscht hat, wurden nun in einem Gerät vereinigt.
Das Sahnehäubchen auf diesem neuen Rekorder ist die Empfänger-Erweiterung SL-6.

Alleine hierfür hat Sound Devices über Jahre mit Firmen wie Lectrosonics, Wisycom, Audio Limited und Sennheiser über einen gemeinsamen Standard verhandelt. Der SuperSlot war geboren. Hierbei setzt man auf den am weitesten verbreiteten Unislot-Anschluss für Kameraempfänger und nutzt die nicht verwendeten Pins für neue Funktionen.
Eingänge und Routing-Flexibilität
Ein- und Ausgänge

Der 688 verfügt über sechs rauscharme XLR-Mic- / Line-Eingänge mit Phantomspeisung, analogen Eingangslimiter und frei regelbarem Panorama. Die sechs zusätzlichen TA3-Line-Eingänge bieten weitere Flexibilität für komplexere Produktionsanforderungen.

Routing Flexibilität

Wie der 664 verfügt der 688 auch über zwei symmetrische Hirose- und zwei XLR-Ausgänge. So kann die Mischung an bis zu drei Kameras simultan ausgegeben und sogar zurück gehört werden. Wie bei seinen kleineren Brüdern ist es beim 688 möglich alle Eingänge frei auf die insgesamt 6 Aux-Busse oder Links / Rechts zu routen.

MixAssist™ und Aufnahme
MixAssist™

Dem Nutzer stehen Sage und Schreibe 16 Kanäle, 12 Eingänge mit eigenem Hardware-Fader, 8 Mikrofoneingänge und 8 Mixdown-Spuren zur Verfügung. Da eine solche Anzahl von Spuren in Aufnahmesituationen oft schwer zu handhaben ist, hat Sound Devices zusätzlich die vom 788T-Rekorder bekannte Mix-Assist-Funktion integriert. Dank diesem ausgereiften Automix-Algorithmus ist es auch in extrem schwierigen Situationen möglich, den Fokus auf die Handlung nicht zu verlieren.

Aufnahme

Als weitere Sicherheit besitzt der Mischer sowohl einen CF- wie auch einen SD-Karten-Slot, auf denen simultan aufgezeichnet werden kann. So ist es möglich entweder in Echtzeit eine Sicherheitskopie zu erstellen oder nur die Mischung auf die eine Karte für die Produktion sowie Einzelspuren auf die zweite als Backup aufzuzeichnen.

PowerSafe™, QuickBoot™ und Timecode
PowerSafe™

Auch der 688 besitzt die bewährte PowerSafe-Technologie. Diese verhindert im Falle eines Stromverlustes während der Aufnahme, dass die Daten verloren gehen. Ein eingebauter Puffer bietet 10 Sekunden Zeit, das Problem zu lösen. Wenn kein neuer Strom angeschlossen wird, schließt der Rekorder die Aufnahme ab und fährt sauber runter.

Ein weiteres vom 633 bekanntes Feature ist die schnelle Startzeit. Dank des so genannten QuickBoot ist der 688 bereits nach 2 Sekunden aufnahmebereit.

Timecode und Metadaten

Zusätzliche Features sind der eingebaute, hoch genaue Ambient-Lockit-Timecode-Generator, intuitive Bedienung über eine Farb-LCD-Oberfläche, verschiedene Mic- / Line-Ausgangs-Konfigurationen für die XLR-und TA3-Anschlüsse, Zwei-Eingangs-Kanäle AES3 oder AES42, sowie 4 AES-Ausgänge. Metadaten können über das LCD-Panel oder über eine USB-Tastatur editiert werden.

SL-6 und CL-6
SL-6

Der Empfängereinschub besitzt 3 Unislot-Anschlüsse und kann somit mit allen kompatiblen Herstellern, wie Lectrosonics, Wisycom, Sennheiser, Audio Ltd., genutzt werden.

Die eigentliche Revolution ist jedoch, dass alle Signale über ein nach dem Zusammenbau unsichtbares Kabel direkt in den Mischer gespeist werden. So sind keine weiteren Kabel nötig. Dank des von Sound Devices entwickelten SuperSlot-Anschlusses können nun die Empfänger über eine zentrale Antennenverteilung bestückt und vom 688 aus direkt bedient werden.

CL-6

Darüber hinaus ist das Gerät auch mit dem vom 664 bekannten Controller CL-6 kompatibel. Unter den Mischer geschraubt, können so die Kanäle 7-12 über die großen Fader-Knöpfe geregelt werden. Die kleinen Regler werden kurzer Hand zu Input-Trim-Fadern. Die 4 LED-Meter und der große Record-Taster bieten zusätzlichen Komfort.

… mehr über Sound Devices Mischer

Technical Details
12 analog inputs: Six mic/line preamps plus six line inputs all with front-panel faders & PFLs.
16-track recording to SD & CompactFlash cards; Timecode-stamped WAV & MP3 files
MixAssist 12-input auto-mixer.
Optional Accessories: SL-6 power distribution & 6-ch SuperSlot wireless receiver system; CL-6 input controller with LED metering & transport controls.
Both SL-6 and CL-6 can be conected to the 688 at the same time. SL-6 to top panel, CL-6 to bottom panel.
Eight output buses: L/R mix plus Aux 1-6; transformer-balanced XLR & Hirose outs for freedom from ground loops Two AES42/AES3 inputs, eight AES3 outputs.
Direct menu control of SuperSlot-compatible wireless (with SL-6).
PowerSafe protects files from power loss.
2-second power on-to-recording.
Flexible digital mixing and routing.
Supports all sample rates up to 192kHz.
Adjustable input & output delay.
Three camera returns & dedicated COM return.
Internal & external slate mic inputs.
Ambient TC generator and reader and internal TC backup battery.
Easy to navigate interface, 1000-nit LCD visible in all light conditions, configurable metering.
USB Keyboard for metadata entry.
User-configurable headphone presets.
Light-weight, durable carbon-fiber chassis.

CL-12

Fader-Controller für Sound Devices 633, 664 und 688

CL-6

Input-Controller für Sound Devices 664 und 688

SL-6

SuperSlot-Modul für den Sound Devices 688

Hinterbandkabel

Ausgangspeitschen (Y-Kabel), gerade – und spiralisierte Hinterbandkabel