Der Lockit

Das neue Kernmitglied der Lockit-Familie

 Downloads | Timecode-Kabel | Timecode Tutorials

Den Lockit wird es immer geben

 

 

 

Seit der ACL “Lockit” zum ersten Mal 1993 vorgestellt wurde, steht der Begriff für zuverlässige Synchronisierung am Set. Über die Jahre wurde er immer weiter aufgebohrt: um Schwarzschulter, Farbträger, Tri-Level Sync, Wordclock, PPF, Metadatentransfer. 2 AA-Batterien ersetzten bald die alten 9V-Batterien, angewachsene Kabel wichen flexiblen Buchsen, der BNC Timecode Ausgang wurde zugunsten eines zweiten Lemo mit TC I/O und seriellem Metadaten-Port geopfert. Es kam ein Display-geführtes Menü hinzu und natürlich haben wir das ACN eingeführt, ein leistungsfähiges drahtloses Timecode- und Metadaten-Netzwerk.

Trotz der ganzen Erweiterungen und einer satten Steigerung der Prozessorpower blieb die charakteristische Form über die Jahre erhalten. Aber nun ist es für unseren alten Freund an der Zeit Platz zu machen für die nächste Generation.

Der Neue stellt sich vor

Der ACN-CL ist durch und durch ein Lockit, der die DNA seiner Vorgänger mit allen einzigartigen und praktischen Features in sich trägt. Das alles haben wir mit der besonderen Nutzerfreundlichkeit kombiniert, wie man sie schon vom NanoLockit kennt.

Akku

 

 

 

Der auswechselbare Lithium-Ionen Akku lässt sich im laufenden Betrieb aufladen – nie wieder ein leerer Akku wenn es gerade gar nicht passt. Der NP-50 Akku ist vielerorts zusammen mit einem preiswerten Ladegerät erhältlich. Da diese Akku-Art auch in professionellen Radio-Mikrofonen der Top-Klasse verbaut ist, brauchst du keine zusätzlichen Akkus zu deinem Equipment packen, sondern kannst dieselben wie für deine Mikros verwenden.

Display

Wie beim NanoLockit auch lassen sich die Geräte mit nur einem Knopfdruck auf die aktuelle Tageszeit der internen Echtzeituhr jammen. Der Lockit kommt mit dem zusätzlichen Vorteil eines kristallklaren OLED Display. Damit funktioniert er auch als Master, der automatisch Geräte jammt, die innerhalb eines Tages hinzugefügt oder neugestartet werden.

Das OLED Display verfügt außerdem über ein praktisches Timecode Vergleichstool. So prüfst du ganz einfach ob dein Equipment noch synchron läuft – auf ein Hundertstel eines Frames genau.

Maße und Signale

 

Üblicherweise haben unsere kleineren Geräte ja einen Zusatz wie Tiny oder Nano. Der ACN-CL trägt stolz den Namen Lockit – weil er wie sein Vorgänger sowohl Timecode- als auch Sync-Signale bereitstellt.

Weil er für die Gerätelandschaft von heute entwickelt wurde, bietet er mit 1080P und 1080i von 23,976 bis 60 FPS alle nötigen Kamera Sync Signale. Für Audiorekorder steht Wordclock von 48 bis 192 KHz zur Verfügung. Einstellen war nie leichter – mit nur zwei Parametern.

Outputs

Zwei Lemo-Buchsen bieten dir maximale Flexibilität und du kannst deine bisherigen Kabel weiterhin verwenden. TC Ein- und Ausgang folgen dem Industriestandard und erlauben zwei Kameras parallel mit Timecode zu versorgen oder per Kabel zu jammen, während der Lockit mit einer Kamera verbunden ist.

Eine Buchse führt Timecode und Genlock/Wordclock, der andere Timecode und das serielle ACN Metadaten Signal. Du hast also freie Wahl einen Ausgang für Sync und den anderen für Timecode oder ein Y Kabel mit beiden Signalen zu verwenden.

Stromversorgung und Aufladen

Ein verdrehsicherer USB-C Anschluss dient zum Aufladen und externer Stromversorgung. Verbindest du deinen Lockit darüber mit einem Mac oder PC wird er automatisch zum MIDI Timecode Interface und du kannst weiterreichende Einstellungen am Gerät vornehmen.

Das alles und viel mehr haben wir in einem kompakten Aluminium-Gehäuse untergebracht, das sogar kleiner ist als das von ACN-TL TinyLockit und sogar das von ALL601 LancLogger.

Der Lockit ist tot, es lebe der Lockit!

Inklusive Zubehör

  • 1 NP-50 kompatibler Li-Ion Akku
  • 1 USB-C auf USB-A Kabel
  • 1 TC-Out Kabel, Lemo auf BNC
  • 1 Sync-Out Kabel, Lemo auf BNC
  • 2 pcs double lock