Sonar Mix Digital

SMD

SonarMixDigital_front-S

Der Sonar Mix Digital ist die folgerichtige Antwort auf die steigende Anzahl von Kunden, die Ambient Hydrophone für Festinstallationen nutzen wollen.

 

2-Kanal Hydrophon Vorverstärker/ Interface
Basierend auf dem hochwertigen USB Pre2 von Sound Devices bietet er Dank hochwertiger Mikrofonvorverstärker effektiver Brickwall-Limiter und einer robusten, Feuchtigkeits-unanfälligen Verarbeitung optimale Voraussetzungen.
Um den veränderten Anforderungen von Hydrophonanwendungen in stationären Systemen Sorge zu tragen wurden alle hierzu notwendigen Bauteile Anwederfreundlich in einem 19″ Rack auf 2HE verbaut.

Zentrale Speisung und sternförmige Erdung
So ersetzt die zentrale Speisung und Signalführung die sonst notwendigen Kabelpeitschen und Adapter. Die sternförmig angelegte Erdung bietet zusätzlich die Möglichkeit das Wasser mit der Audiomasse zu verbinden.
Um die häufig erforderliche Nachbearbeitung der Audiosignale (z.B. Denoiser, EQ, Expander gegen Pumpengeräusche) stets unter Kontrolle zu halten, kann über einen Effekt Return Input das bearbeitete Signal zurückgehört werden.

Eingebautes USB-Interface für Aufnahmen bis 85kHz
Mit einem Computer via USB verbunden verwandelt sich der Sonar Mix Digital in ein Class Compliant Audio Interface. So können alle Hydrophon Signale direkt auf Ihrem Mac, PC oder Linux Rechner in 24 Bit 192 kHz Qualität aufgezeichnet werden. Dadurch sind auch wissenschaftliche Aufzeichnungen bis zu 85kHz möglich, ohne die Live Beschallung zu unterbrechen.
SonarMixDigital_panel-S
Technische Details
Verstärkung: max. 66dB pro Eingang
Dynamik Bereich: min. 110 dB
THD + Noise: max. 0.05%
Inputs: Trafo-symmetriert, 6-Pol XLR
Outputs: symmetrische Line Outs, 3-Pol XLR
Power: 12V DC
Frequenzbereich: 5Hz bis 85kHz
Hoch-Pass Filter: 80 Hz oder 160 Hz, 6 dB pro Oktave
Limiter: 2 linkbare Limiter mit wählbarem Threshold
Maße: 19" 2HE
Gewicht: 4,8 kg (ohne externes Netzteil)
Treiber: Class compliant (Für volle Sample Rate Auflösung unter Windows laden Sie bitte den ASIO Treiber weiter oben)