A-20 Mini Funksender

Klein im Format. Groß an Funktionen. Der A20-Mini.

cloud_hand_side
Mini_front
Mini_bottom
Mini_front_lav
Mini_inside
Mini_scale_2
Mini_side1
Mini_battery_2
Mini_battery_1
Mini_back
powerstation_back
minifamily2
Mini_waterdrops
Mini_top
Mini_side2
Mini_side1

Tragekomfort.

Der digitale Funksender A20-Mini kombiniert die legendäre britische Audioqualität mit dem Besten des amerikanischen Designs. Die schlanke, abgerundete Form passt sich perfekt den Körperkonturen der DarstellerInnen an – auch unter enger Kleidung.

Kontrolle.

Steuert den A20-Mini von eurem Smartphone oder Tablet über Bluetooth 5.2 mit der Begleit-App A20-Remote. Die interne 2,4-GHz-Antenne des A20-Mini sorgt für eine gute Bluetooth-Reichweite.

GainForward.

Mit der GainForward-Architektur des Mini könnt ihr die Verstärkung, den Low-Cut und den Limiter des Senders direkt an Rekordern der 8er-Serie einstellen.

Eine vollständige Erklärung der GainForward-Architektur des A20-Mini findet ihr bei Sound Devices in diesem Artikel:

32-Bit-Float Recording.

Der A20-Mini zeichnet in 32-Bit-Float auf und bietet damit einen erstaunlichen Dynamikbereich von >130 dB. Damit könnt ihr Audio-Gain-Entscheidungen nach der Aufnahme treffen, ohne dass der Headroom oder das Rauschverhalten beeinträchtigt werden.

Ein ausführlicher Artikel über die Vorteile und die Architektur hinter 32-Bit-Float ist hier verfügbar. https://www.sounddevices.com/a20-mini-32-bit-float-recording/

Eingebaute 64-GB Speicherplatz.

Kein SD-Kartenmanagement mehr – das großzügig dimensionierte Medium speichert mehr als 80 Stunden kontinuierliche, unkomprimierte 48 kHz, 32-Bit-Float-Aufnahme. Ladet die aufgenommenen WAV-Dateien einfach über den schnellen USB-C-Anschluss auf euren Computer.

Immer in Sync.

Der ultrapräzise interne Timecode-Generator des Mini mit nur 0,2 ppm Drift kann über USB-C extern gejammt werden. Zum Beispiel von Ambient Lockits. Entsprechende Kabel könnt ihr bei Sound Devices oder bei uns bekommen.

Flexibler, weltweiter Betrieb.

Mit einem eingebauten UHF-Abstimmbereich von 470 MHz bis 694 MHz kann euer Mini überall dort eingesetzt werden, wo die Arbeit euch hinführt.

Flexible Energieversorgung.

Ihr habt die Wahl. 3 AAA-Batterien oder ein wiederaufladbarer Sony NP-BX1 bieten euch die ultimative Flexibilität bei der Stromversorgung. Ihr könnt den NP-BX1 sogar über den USB-C-Anschluss des Mini aufladen.

Wasserdicht.

Mit ihren umfangreichen Dichtungen und wasserdichten Anschlüssen hält der A20-Mini problemlos Wasser und Schweiß stand.

PowerStation-8M.

Das optionale Zubehör macht einfaches Aufladen des Akkus, Dateitransfer und Timecode-Jamming von bis zu acht A20-Minis gleichzeitig möglich. Stromversorgung über DC (TA4) oder USB-C (USB-PD).

Den Mini entdecken

Stöbert durch die Tutorials zum A20-Mini.

 

FAQ

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2021

Mit welchem Receiver ist die A20-Mini kompatibel?

Mit dem Audio Limited A10-RX.

Kann der A20-Mini symmetrische Mikrofone verwenden?

Nein, der A20-Mini ist speziell für kleine Abmessungen konzipiert und unterstützt nur Lav-Mikrofone. Für die Verwendung von 48V Phantom, symmetrischen Mikrofonen oder symmetrischen Line-Quellen verwendet den A10-TX.

Wie groß ist die Bluetooth-Reichweite des A20-Mini?

Viele Faktoren in der Umgebung können die Bluetooth-Reichweite beeinflussen, aber bei Sichtverbindung könnt ihr in der Regel mit einer Reichweite von bis zu 12 Meter und bei Nicht-Sichtverbindung mit bis zu 6 Metern rechnen.

Kann der A20-Mini sowohl 2-Draht- als auch 3-Draht-Lav-Mikrofone verwenden?

Ja, im Gegensatz zum A10-TX, der nur 2-Draht-Lavs unterstützte, unterstützt der A20-Mini auch 3-Draht-Lavs wie z.B. das Schoeps CMR.

Bedeutet der hohe Dynamikbereich von GainForward, dass ich keine niedrigempfindlichen Lavs mehr brauche, wie z.B. das Sanken COS-11 red dot?

Nein, Mikrofone mit niedriger Empfindlichkeit werden immer noch für sehr laute Geräusche benötigt. Lavaliermikrofone selbst haben von Natur aus einen begrenzteren Dynamikbereich als Großmembranmikrofone. Auch wenn die A20-Mini selbst den gesamten akustischen und elektrischen Dynamikbereich jedes angeschlossenen Lav-Mikrofons verarbeiten kann, können Lav-Mikrofone selbst bei hohen Schalldruckpegeln in Sättigung gehen. Daher benötigt man immer noch Lavalier-Mikrofone mit unterschiedlicher Empfindlichkeit.

Wird die Bluetooth-Verbindung genutzt, um die Verstärkung des Senders fernzusteuern?

Nein, es gibt keine Fernsteuerung der Verstärkungsschaltung. Dies hat zwei Vorteile gegenüber einem System, das eine Fernsteuerung der Verstärkung des Senders durchführt: a) wenn sich der Sender außerhalb der Bluetooth-/Fernsteuerungsreichweite befindet, kann die Verstärkung immer noch über den Mischer gesteuert werden; b) die Verstärkung kann so schnell gesteuert werden, wie ihr den Trimmknopf bewegen könnt.

Kann ich einen Nicht-Sound Devices-Mischer verwenden und die Vorteile von GainForward nutzen?

Ja, den A20-Mini und den A10-RX könnt ihr mit praktisch jedem Mischerfabrikat verwenden – dazu den Gain-Regler, Low-Cut und Limiter nutzen, die im Menü des A10-RX eingebaut sind, um diese Funktionen zu steuern.

Kann ich über den analogen Ausgang aus dem A10-RX gehen und trotzdem die Vorteile der GainForward-Architektur nutzen?

Ja, vorausgesetzt, ihr nutzt den Gain-Regler, der am A10-RX selbst vorhanden ist.

Hat der AES-Ausgang des A10-RX genügend Dynamikumfang für GainForward?

Ja, AES kann 144 dB des Audio-Dynamikbereichs transportieren, ist also definitiv ausreichend für die >130 dB des Dynamikbereichs des Lav-Mikrofons.

In der A20-Remote App sehe ich ein Lizenz-Symbol neben der eingestellten Frequenz. Was ist das?

Dieses Symbol erinnert euch daran, dass ihr für den Betrieb auf dieser Frequenz rechtlich eine Lizenz von euren lokalen Behörden braucht.

Die grüne Audio-LED mit Audio leuchtet, egal auf welchen Wert die GainForward-Verstärkung eingestellt ist. Warum ändert sich die Helligkeit der LED nicht?

Die grüne Audio-LED am A20-Mini ist eine Weitbereichsanzeige und zeigt somit den gesamten Dynamikbereich des Mikrofons an. Sie ist so konzipiert, dass sie sich mit den Verstärkungseinstellungen gleich bleibt. Diese Anzeige dient als schneller visueller Indikator, dass das Mikrofon funktioniert.

Wann ist gleichzeitiges Aufnehmen und Senden beim A20-Mini möglich?

A20-Mini-Sender, die in den Vereinigten Staaten gekauft werden, verfügen aus patentrechtlichen Gründen nicht über einen gleichzeitigen Aufnahme- und Sendemodus (REC + RF).

A20-Mini-Sender, die außerhalb der Vereinigten Staaten gekauft wurden, verfügen über einen REC + RF-Modus. Dieser Modus ist beim Betrieb außerhalb der Vereinigten Staaten verfügbar.

Der REC + RF-Modus ist fehlt beim A20-Mini, wenn er in den Vereinigten Staaten betrieben wird.

Wie robust ist das Kunststoffgehäuse?

Das Chassis der A20-Mini hat dank der Konstruktion aus Aluminium und hochfestem thermoplastischem Ultem-Kunststoff ein außergewöhnlich hohes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht. Zusätzlich ist jedes Teil des Chassis in beide Richtungen gebogen, was zu einer sehr steifen Geometrie führt. Alles in allem fühlt sich das Chassis sehr leicht, aber extrem stabil an.

Downloads

Firmware

Technische Daten

Frequenzbereich

470 bis 694 MHz

Sender sind in 25-kHz-Schritten einstellbar

Verfügbare Frequenzen abhängig von der Region

RF-Ausgangsleistung

Aus, Niedrig – 2 mW, Normal – 10 mW, Hoch – 20 mW, Max – 40 mW, wählbar

Modulationsmodus

Sound Devices-eigene digitale RF-Modulation

Antennen

UHF RF: SMA-Anschluss, abnehmbar

2,4 GHz eingebaut

Audio Frequenzgang

10 Hz – 20 kHz, +/- 1 dB re 1 kHz

Audio-Eingangstyp

Lavalier-Mikrofon über 3-poligen Push-Pull

Pin-1 Masse

Pin-2 5 V Vorspannung

Pin-3 Audio/Bias (8k ohm an 5 V)

Bias-Spannung

5 V

Eingangsimpedanz

8 kOhm

Eingangs-Clipping-Pegel

+5 dBu

Dynamischer Bereich

130 dB min (A-bewertet)

Menü und Bedienelemente

Power & Pair-Taste geschützt im Batteriefach

A20-Remote, mobile App für iOS, iPad und Android

Steuerung der Fernbedienung

A20-Remote Android-, iOS- und iPad-App über Bluetooth 5.2 LE

Aufnahmemedien

Intern 64 GB

10 % Überspeicherung für optimale Leistung

Aufnahme-Dateiformat

32 Bit Float, 48 kHz, monophon

Broadcast WAV (<4 GB), RF64 WAV (>4 GB)

Der gleichzeitige Aufnahme- und Sendemodus ist bei A20-Mini-Geräten, die in den USA verkauft oder betrieben werden, nicht verfügbar.

Timecode (LTC)

Eingang über XL-TC-USBC-LEMO oder XL-TC-USBC-BNC: 0,3 V – 3 V p-p (-17 dBu bis +3 dBu), 20k Ohm Impedanz

Ausgang über XL-TC-USBC-LEMO: 3 V p-p, 400 Ohm Impedanz

Timecode-Takt

0,2 ppm Genauigkeit

Hält die genaue Uhr für vier Stunden im ausgeschalteten Zustand mit eingelegten Batterien, für eine Stunde ohne Batterien über den internen Supercap

Auto Jams Timecode von LTC-Quelle über USB-C-Anschluss oder von optionaler PowerStation-8M

Timecode-Bildraten

23,98 / 24 / 25 / 29,97 DF / 29,97 ND / 30 DF / 30 ND

Frameraten werden automatisch von der eingehenden Quelle erkannt

USB-C

Massenspeicher (USB-C): USB 2.0-Hochgeschwindigkeit für die Dateiübertragung

Stromversorgung A20-Mini

Stromversorgung

3x AAA-Batterien (wir empfehlen Energizer Ultimate AAA Lithium Primärbatterien), oder Sony NP-BX1 wiederaufladbare Li-Ion

Eingebautes Li-Ion-Ladegerät über USB-C (7,5 W oder mehr erforderlich)

Sony NP-BX1 ist über die optionale PowerStation-8M wiederaufladbar

Umwelt

Wasserbeständig

Betrieb: -20° C bis 60° C, 0 bis 90 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend)

Lagerung: -40° C bis 85° C

Abmessungen (H x B x T)

75,8 mm x 48 mm x 19 mm

Gewicht

51 g (ohne Batterien)

 

888

Mobiler Produktion-Mischer-Rekorder

833

Mobiler Kompakter Mischer-Rekorder

A10-RX

Zweikanal Dual Diversity Empfänger