CCM 2

SCHOEPS Kompaktmikrofon

BEDIENUNGSANLEITUNG

Kugelcharakteristik

Konstanter Frequenzgang

Freifeldentzerrt

Für den Einsatz nahe der Schallquelle (Schalleinfall von vorne)

Bevorzugter Einsatz: Aufnahme von Instrumenten, Sängern etc. aus geringem Abstand

Wie der Frequenzkurve zu entnehmen ist, hat dieser Mikrofontyp einen konstanten Frequenzgang für frontal einfallenden Schall.

Das führt zu einem sehr naturgetreuen Klang bei Aufnahmen innerhalb des Hallradius’, dort also, wo der Direktschall (frontaler Einfall) gegenüber dem Diffusschall (reflektierter Schall mit Einfall aus allen Richtungen) überwiegt.

Anwendung

Das CCM 2 darf und soll sehr nahe an der Schallquelle eingesetzt werden. Das Klangbild wird dabei nie überbrillant oder scharf.

Es muss darauf geachtet werden, dass die Mikrofonachse auf die Schallquelle ausgerichtet ist, da sich bei seitlichem Einfall ein Höhenverlust ergeben würde.

Grafiken
Oben: Frequenzgang und Polardiagramm MK 2 + CMC 6 und CCM 2
Unten: Frequenzgang MK 2 + CMC 6 xt
Technische Details 
Stromaufnahme bei 12V8mA
Stromaufnahme bei 48V4mA
Impedanz90 Ω
Kleinste empfohlene Lastimpedanz600 Ω
Untere Grenzfrequenz20Hz
Länge (L-Version)ohne Stecker: 46 - 58mm
Länge (U-Version)46 - 58mm
Durchmesser20mm
Gewicht (U-Version)33g
Gewicht (L-Version)43g
Oberflächematt-grau
Übertragungsbereich20Hz - 20kHz
Empfindlichkeit16mV/Pa
Ersatzgeräuschpegel (A-bewertet)11dB-A
Ersatzgeräuschpegel (CCIR)23dB
Geräuschpegelabstand (A-bewertet)83dB-A
Grenzschalldruckpegel bei 0,5% THD130dB-SPL