CCM 2H

SCHOEPS Kompaktmikrofon

BEDIENUNGSANLEITUNG

Kugelcharakteristik

Leichte Höhenanhebung kompensiert entfernungsbedingte Höhenverluste bei mäßigem Aufnahmeabstand

Bevorzugter Einsatz: bei AB-Stereofonie und dem Decca-Tree

Wird dieses Mikrofon in Räumen im Bereich mittlerer Aufnahmeabstände (d.h. um den Hallradius) eingesetzt, weist es einen konstanten, ausgedehnten Frequenzgang auf. Dieser ist gepaart mit Rauscharmut. Daher genügt dieses Mikrofon höchsten Ansprüchen.

Gegenüber den übrigen Druckempfängern ist die Schalleintrittsöffnung durch einen vergoldeten Ring verkleinert. Dadurch wird eine rein akustische Höhenanhebung oberhalb von 6 kHz bewirkt (2dB bei 10 kHz). Diese verringert die Höhenverluste des diffusen Schalls im Raum und sorgt so für einen natürlichen Klang.

Anwendung

Das CCM 2H ist prädestiniert für eine natürliche Aufnahme von Instrumenten und Orchestern im Raum. Die Entscheidung zwischen dem CCM 2H und dem ebenso geschätzten CCM 2S ist im Wesentlichen eine Frage der persönlichen Vorliebe. Während das CCM 2H eher als ”ausgeglichen und rund” beschrieben wird, ist der Klang des CCM 2S etwas brillant.

Das CCM 2H ist besonders beliebt für AB-Stereofonie bzw. für den Decca-Tree. Dieser wird oft unter Verwendung des Kugelaufsatzes KA 40 mit dem CCM 2H realisiert. Er führt zu größerer Bündelung sowie einer leichten Anhebung mittlerer Frequenzen.

Grafiken
Oben: Frequenzgang und Polardiagramm MK 2H + CMC 6 und CCM 2H
Unten: Frequenzgang MK 2H + CMC 6 xt
Technische Details 
Stromaufnahme bei 12V8mA
Stromaufnahme bei 48V4mA
Impedanz90?
Kleinste empfohlene Lastimpedanz600?
Untere Grenzfrequenz20Hz
Länge (L-Version)ohne Stecker: 46 – 58mm
Länge (U-Version)46 – 58mm
Durchmesser20mm
Gewicht (U-Version)33g
Gewicht (L-Version)43g
Oberflächematt-grau
Übertragungsbereich20Hz - 20kHz
Empfindlichkeit15mV/Pa
Ersatzgeräuschpegel (A-bewertet)11dB-A
Ersatzgeräuschpegel (CCIR)23dB
Geräuschpegelabstand (A-bewertet)83dB-A
Grenzschalldruckpegel bei 0,5% THD130dB-SPL