MK 2

Mikrofonkapsel

Colette
mk2-s
Manual
  • Kugelcharakteristik
  • Konstanter Frequenzgang
  • Freifeldentzerrt
  • Für den Einsatz nahe der Schallquelle
  • Bevorzugter Einsatz: Aufnahmen von Instrumenten, Sängern, etc. aus geringem Abstand

Wie der Frequenzkurve zu entnehmen ist, hat diese Kapsel einen konstanten Frequenzgang für frontal einfallenden Schall. Das führt zu einem sehr naturgetreuen Klang bei Aufnahmen innerhalb des Hallradius’, dort also, wo der Direktschall (frontaler Einfall) gegenüber dem Diffusschall (reflektierter Schall mit Einfall aus allen Richtungen) überwiegt.

Dieser Kapseltyp darf und soll also sehr nahe an der Schallquelle eingesetzt werden. Das Klangbild wird dabei nie überbrillant oder scharf. Es muss darauf geachtet werden, dass die Mikrofonachse auf die Schallquelle ausgerichtet ist, da sich bei seitlichem Einfall ein Höhenverlust ergeben würde.

Die Kapsel MK 2 besitzt Qualitäten eines Messmikrofons, weshalb sie schon seit langem auch zu Messzwecken eingesetzt wird.

Für die Kalibrierung mit B&K-Geräten ist ein mechanischer Adapter von 20mm Durchmesser auf Zoll-Maß, Typ AMBK1, lieferbar. Bitte beachten Sie, dass auf Grund der geringen Maßtoleranz des Adapters nur die Nickel-Version der Kapsel (MK 2 ni) verwendet werden kann.

Oben: Frequenzgang und Polardiagramm MK 2 + CMC 6 und CCM 2
Unten: Frequenzgang MK 2 + CMC 6 xt
Technische Details 
Übertragungsbereich20Hz - 20kHz
Empfindlichkeit16mV/Pa
Ersatzgeräuschpegel (A-bewertet)11dB-A
Ersatzgeräuschpegel (CCIR)23dB
Geräuschpegelabstand (A-bewertet)83dB-A
Grenzschalldruckpegel bei 0,5% THD130dB-SPL
Länge22mm
Durchmesser20mm
Gewicht17g
Oberflächematt-grau (g) oder nickel (ni)